Skip to main content

Fingerprint Türöffner - für bequeme Sicherheit

Fingerprint Türöffner - Schlüsselfrei ins eigene Heim gelangen und die Sicherheit erhöhen. Auswahlhilfen und wichtige Hinweise gibt es hier.

12345
Sebury Fingerprint & RFID Biometrie Türschloss thumbnail Top Preis/Leistung Sebury F007-2 Fingerprint Scanner thumbnail Burg-Wächter Elektronisches Wireless-Türschloss thumbnail Top Tipp Sygonix Fingerprint Zugangssystem thumbnail ekey Home Set mit Fingerscanner thumbnail Premium-Set
ModellSebury Fingerprint & RFID Biometrie TürschlossSebury F007-2 Fingerprint ScannerBurg-Wächter Elektronisches Wireless-TürschlossSygonix Fingerprint Zugangssystemekey Home Set mit Fingerscanner
Preis

149,90 €

99,95 €

392,99 €

324,06 €

479,00 €

Testergebnis - - - - -
Bewertung
MaterialChromChromChrom mattKunststoffStahl silber-grau
Größe11x3x7 cm14 x 9,8 x 7,2 cm10x10x10 cm8,5 x 8,5 x 4,5 cm10x10x10 cm
Gewicht499 g581 g900 g-900 g
Besondere Eigenschaften

Fingerprint Türschloss für die elektronische Türöffnung durch Fingerabdruck,
Chipkarte oder Sensor

Fingerprint Türschloss mit Fernbedienung, 1000 Benutzer speicherbar

Elektronisches Türschloss zur Türöffnung per Fingerabdruck oder Codeeingabe mit funkgesteuerter Tastatur, Fernbedienung sowie mechanischem Notfallschlüssel

Speicherung max. 90 Fingerprints, drei potentialfreie Schaltausgänge, hohe Sicherheit durch getrennte Lese- und Auswerteeinheit

Zutrittskontroll-System zur Aufputzumontage mit Berechtigung zum Zugang durch Fingerabdruck-Scan, erweiterbar bis zur Steuerung von 3 Türen

Mein Fazit

Eine günstige und hochwertiges Zutrittskontroll-System, das zuverlässig arbeitet und gegen unbefugten Zutritt schützt.

Qualitativ hochwertiges biometrisches Türschloss, das mit einem Fingerabdruck elektronisch Türen und Tore öffnet. Eignet sich aufgrund fehlender Dichtungen nur bedingt für die Außennutzung.

Das Markenprodukt ist ein hochwertiges Türschloss, das manipulations-geschützt vor unbefugten Zutritt sichert. 48 Speicherplätze stehen zu Verfügung. Die Funktion zeigt sich zuverlässig, was den Preis rechtfertigt.

Es ist für die Innen- sowie Außennutzung geeignet und präsentiert sich als preisgünstige Lösung für ein hochwertiges elektronisches Türöffnungs-System.

Das Modell überzeugt durch Qualität und Zuverlässigkeit mit einer Speicherkapazität von 99 Fingerabdrücken.

Preis

149,90 €

99,95 €

392,99 €

324,06 €

479,00 €

DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼DetailsAmazon ▼

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.

Top Tipp Burg-Wächter Elektronisches Wireless-Türschloss

392,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Was ist ein Fingerprint Türöffner?

Schlüssel zum Öffnen der Tür kennt jeder. Karten, ob mit magnetischen Streifen oder Lochmuster versehen, sind ebenfalls verbreitet. Transponder sind zwar weniger bekannt aber schon seit langem keine Neuheit mehr.
Anders Fingerprint Türöffner. Anstatt auf ein Element zu setzen, das leicht verloren oder manipuliert werden kann, dient hier nur der eigene Fingerabdruck zum Öffnen. Und genau hier liegen die Vorteile dieses Systems.

Mehr Sicherheit mit dem Fingerprint Türöffner

Sebury Fingerprint Scanner / amazon.de

Sebury Fingerprint Scanner / amazon.de*

Ein Fingerprint Türöffner verlässt sich nicht auf Schlüssel, Karten oder Codes. Das mag erst einmal unsicherer klingen als die herkömmlichen und weithin bekannten Schließsysteme. Ist es aber tatsächlich nicht.
Türschlösser mit Fingerabdruck stellen sogar eine Erhöhung der Sicherheit im eigenen Heim dar. Und das aus guten Gründen.
Weder Schlüssel, noch Karten können verloren gehen. Besitzer eines solchen Schlosses können also weder sich selbst ausschließen, noch durch das Verlieren einem anderen versehentlich Zutritt gewähren.
Der Code kann nicht vergessen werden. Und leere Batterien, wie es im Transponder durchaus einmal vorkommen kann, führen auch nicht mehr dazu, dass Bewohner ratlos vor verschlossener Tür stehen.
Ein weiterer wichtiger Vorteil: Fingerprint Türöffner stellen ein geringeres Einbruchsrisiko dar, als herkömmliche Schlösser. Zwar können sie von Profis durchaus geknackt werden, dieses Vorgehen nimmt aber eine lange Zeit und entsprechendes Werkzeug in Anspruch.

Sicherheit mit den elektronischen Türschlössern

Manche Modelle lassen sich zusätzlich mit Chipkarten öffnen, andere wiederum beinhalten einen Zahlencode. Auch ist es möglich mehrere sogenannte biometrischen Türöffner aufeinander abzustimmen und mit den gleichen Zutrittsmöglichkeiten zu versehen. Auf diese Weise müssen nicht mehrere Chipkarten für verschiedene Zugänge benutzt werden.
Ob für den privaten Gebrauch an Haustüren und Garagentoren oder für gewerbliche Zwecke, die modernen Fingerprint Türöffner sind für die verschiedensten Zugänge erhältlich.

Wie kann ein Fingerprint Türschloss mein Leben erleichtern?

Die Schlüssel sind mal wieder ganz unten in der Tasche und nur schwer zu erreichen. Dazu kommt der umständliche Aufwand des Suchens und Einführens, wenn die Hände voller Einkäufe sind oder gerade Kinder getragen werden. Ebenso einfach wie der Schlüssel kann eine Karte verschwinden, Codes können vergessen werden, Transpondern der Saft ausgehen.

Nicht so bei einem Fingerprint Türöffner. Hier reicht es vollkommen aus, den entsprechenden Finger kurz aufzuhalten oder über die Lesefläche zu ziehen, schon öffnet sich die Tür. Das Leben von Fingerprint Türöffner-Besitzern wird weiterhin dadurch erleichtert, dass nicht mehr an einen Schlüssel oder Ähnliches gedacht werden muss. Folglich können diese auch nicht mehr vergessen oder verloren werden.
Ein weiterer Vorteil: Weder müssen Ersatzschlüssel unter Bekannten und Nachbarn verteilt, noch zur Verhinderung des Aussperrens an unsicheren Orten versteckt werden.

Ein Fingerabdruck Türöffner erhöht die Sicherheit

Haben die Vormieter oder ehemaligen Besitzer wirklich alle Schlüssel abgegeben oder befindet sich ein nachgemachter Schlüssel noch in fremden Händen? Kann der Vermieter oder Hausmeister während der Abwesenheit der Bewohner vielleicht frei und unbemerkt die Wohnung betreten?

Wer sich das zumindest hin und wieder fragt, kann sich in den eigenen vier Wänden nicht sicher fühlen. Gleiches gilt, wenn ein Schlüssel verloren geht. Das Auswechseln des Türschlosses bringt hier bereits Abhilfe. Steht das ohnehin an, sollte ein Fingerprint Türschloss in Betracht gezogen werden, denn es bringt einige Vorteile mit sich.
Zudem ist die Installation eines Fingerprint Türschlosses selbst für Laien problemlos möglich und kaum schwieriger oder aufwendiger als der Wechsel herkömmlicher Schlösser.
Der letzte und zugleich wichtigste Vorteil: Ein Fingerabdruck Türöffner erhöht die Sicherheit. Zumindest laut der Hersteller der kompakten Geräte. Aber stimmt das wirklich?

Wie sicher ist ein Türschloss mit Fingerabdruck wirklich?

Sygonix Fingerprint Zugangssystem / amazon.de

Sygonix Fingerprint Zugangssystem / amazon.de*

Die Tür mit einem einzigen Fingerdruck zu öffnen ist ja gut und schön. Sind die Schlösser aber auch wirklich sicherer, als Schlüssel, Karte und Transponder? Könnten sie nicht durch einen genommenen Fingerabdruck, beispielsweise auf einem Foto oder einem Stück Klebeband überlistet werden?
Bei modernen und hochwertigen Geräten muss das nicht befürchtet werden. Denn diese sind gegen derartige Betrugsversuche ausgerüstet und erkennen den Unterschied zwischen einem tatsächlichem Finger und einem bloßen Abbild.
Zudem sind sie gegen Vandalismus geschützt, was wiederum Einbrüche erschwert.
Wird ein kombiniertes Fingerabdruck Türschloss gewählt, das zusätzlich einen Code oder eine Karte verlangt, wird das Handwerk von Einbrechern noch um einiges komplizierter. Und das eigene Heim damit sicherer.
Hochwertige Fingerprint Zugangskontrollen sind also tatsächlich in der Lage, die Sicherheit zu erhöhen.
Tipp: Einen Fingerabdruck Türöffner wählen, bei dem der Finger nicht aufgelegt, sondern über einen Sensor gezogen wird. Hier bleiben keine Abdrücke zurück, der Scanner wird bei jeder Benutzung zumindest halbwegs gereinigt und kann auch nicht einfach überlistet werden.

Kann mich ein Fingerabdruck Türöffner aussperren?

Eine Verletzung an dem Finger, ein Verband, schmutzige Fingerkuppen oder Stromausfall – es kann natürlich vorkommen, dass der „Schlüsselfinger“ verhindert oder verändert ist. Oder auch mal eine Unterbrechung der Stromversorgung vorliegt.
Gegen derlei Probleme muss ein Fingerabdruck Türöffner natürlich geschützt sein. Darauf sollten die Bewohner bei der Auswahl selbstverständlich achten und auch selbst vorbeugende Maßnahmen unternehmen.
Das Gerät sollte gegen Stromausfälle gesichert sein, sodass ein Betreten des eigenen Heims in diesen – wenn vielleicht auch seltenen Fällen – noch uneingeschränkt möglich ist. Weiterhin sinnvoll ist ein mechanischer Notschlüssel, der funktioniert, wenn alle anderen Stricke reißen.
Gegen die Veränderung oder Verhinderung des Schlüsselfingers gibt es ebenfalls eine einfache Lösung: Eine Fingerabdruck Zugangskontrolle mit zahlreichen Speicherplätzen. Anstatt nur einen Finger als Öffner einzuspeichern, können so fünf oder sogar zehn Abdrücke jedes Bewohners eingespeichert werden. Fällt ein Finger durch Verletzungen aus oder wäre es gerade einfacher die linke anstatt der rechten Hand zu benutzen, ist dies problemlos möglich.

Premium-Set ekey Home Set mit Fingerscanner

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Darf ich überhaupt einen Fingerabdruck Türöffner anbringen?

Im Eigenheim oder in der Eigentumswohnung ist das natürlich keine Frage. Ein Fingerabdruck Türöffner kann hier nach eigenem Ermessen angebracht werden. Lediglich die Versicherung sollte im Vorfeld kontaktiert und nach der Anerkennung eines solchen Systems befragt werden.
Anders verhält es sich bei Mietobjekten. Erst durch die schriftliche Genehmigung des Vermieters ist es dem Mieter erlaubt, einen Fingerprint Türöffner zu installieren. Hierbei ist es nicht von Belang, ob es sich beim Mietobjekt um ein Haus, eine Wohnung oder ein Garage handelt. Die Aussicht auf eine solche Erlaubnis sind günstiger, wenn eine einfach einzubauende und am besten kabellose Zugangskontrolle vorgeschlagen wird und die Kosten dafür selbst getragen werden. Gab es in der Umgebung Einbrüche, kann zudem das Argument erhöhter Sicherheit zu einer Zusage verhelfen.
Auf jeden Fall sollte eine Absprache getroffen werden, wie beim Auszug oder der Aufgabe des Mitobjektes verfahren wird. Je durchdachter der Vorschlag und je mehr Absicherungen dem Vermieter dargelegt werden, desto schneller wird er zustimmen.

Fingerprint Türöffner und Kinder

Beim Spielen oder bei Stürzen kann es schon einmal vorkommen, dass Kinder den Schlüssel verlieren. Oder dieser bei kleinen Sprüngen unbemerkt aus der Tasche fällt. Oder er im Rucksack vergessen wird, der noch bei der besten Freundin steht.
Dieses potenzielle Problem wird mit einem Fingerabdruck Türöffner wirksam verhindert.
Damit die Jüngsten der Familie die Tür problemlos öffnen können, muss aber bei der Installation auf die richtige Höhe geachtet werden. Bei vielen Modellen ist es notwendig, den Finger mit etwas Druck auf den Scanner zu legen, damit dieser aktiviert wird und den Abdruck richtig einlesen kann. Es ist also nicht ausreichend, wenn der Nachwuchs zum Scanner hochspringen muss und den Finger nur kurz darüber ziehen kann.
Außerdem sollte die korrekte Benutzung des Türöffners mit Kindern so lange geübt werden, bis sie die Tür sicher alleine öffnen können. Bei einigen Modellen kann es durchaus vorkommen, dass nicht jeder Versuch erfolgreich ist. Ist das der Fall, könnten vor allem kleine Kinder in Panik geraten. Sinnvoll ist es auch, einen Notfallplan zurecht zu legen. Das kann ein mechanischer Schlüssel sein, der sicher verwahrt ist oder das Aufsuchen eines Nachbars.

Schutz gegen Aussperren

Burg-Wächter Fingerprint Türöffner / amazon.de

Burg-Wächter Fingerprint Türöffner / amazon.de*

Den Schlüssel zu vergessen kann bei einem Fingerprint Türöffner zwar nicht zum Aussperren führen, es kann allerdings vorkommen, dass der Fingerabdruck aufgrund einer Fehlfunktion oder einer Verletzung nicht erkannt wird. Oder ein Stromausfall das Gerät lahm legt.
Damit diese möglichen Probleme gar nicht erst auftreten oder schnell behoben werden können, ist bei der Auswahl auf Folgendes zu achten:
Schutz bei Stromausfall. Ob die Stromversorgung nur für wenige Sekunden oder mehrere Stunden unterbrochen wird, das Gerät sollte einen solchen ausgleichen können.
– Speicherkapazität für zahlreiche Benutzer. Auch wenn nur drei Personen im Haushalt leben, es schadet nicht, wenn bis zu 100 Plätze und damit die Abdrücke aller Finger hinterlegt werden können. Ist einer mal verletzt oder wird der Abdruck verändert, gibt es immer noch neun andere Möglichkeiten, die Tür zu öffnen.
– Will der Fingerprint Türöffner aufgrund einer Fehlfunktion oder eines Schadens die Tür einfach nicht öffnen, sollte es eine weitere Möglichkeit der Bedienung geben. Wie beispielsweise einen mechanischen Notschlüssel.

Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen

Ein Fingerprint Türöffner ist an sich schon sicher. Der Schutz wird aber noch zusätzlich erhöht, wenn dieser mit einem Code, einer Karte, einer Überwachungskamera oder einer Alarmanlage verbunden werden kann.
Zeitliche Zugangsbeschränkungen sind im Privathaushalt vermutlich eher selten sinnvoll. In Firmen, Ferienwohnungen oder für Gäste können diese aber durchaus praktisch sein. Durch sie ist es möglich, bestimmten Personen nur einen vorübergehenden Zugang zu gewähren, dessen Dauer im Vorfeld eingestellt werden kann.

Fehlerraten

Selbst die empfohlenen Produkte des Fingerprint Türöffner Vergleichs sind nicht perfekt. So kann es vorkommen, dass Fingerabdrücke gar nicht erkannt oder fälschlicher Weise für die richtigen gehalten werden.
Um die damit verbundenen Risiken und Probleme so gering wie möglich zu halten, sollten nur Modelle mit kleinen Fehlerraten in Betracht gezogen werden.

Sygonix Fingerprint Zugangssystem

324,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon ▼

Die Installation

Bohren, Kabel verlegen, schrauben – die Installation eines Fingerprint Türöffners kann mit viel Aufwand verbunden sein. Muss sie aber nicht.
Einige Modelle sind kabellos und kommen daher vollkommen ohne lästige Anbringung und den Einsatz von Werkzeugen aus. Dadurch lassen sie sich einfach montieren und ebenso einfach wieder entfernen.
Optimal sind derlei Geräte für alle, die einen Fingerprint Türöffner nachrüsten möchten – dabei aber keine großen Umbauten vornehmen wollen.
Tipp: Einen Fingerscan Türöffner mit Austausch-Zylinder wählen. Dadurch muss nicht zusätzlich noch ein elektronisches Türschloss erworben werden und die Installation ist denkbar einfach umkehrbar.

Das Gehäuse

Nicht nur die Witterung kann dem Fingerscanner Probleme bereiten. Er kann natürlich auch von Menschenhand beschädigt oder zerstört werden. Dabei kann es sich um einen versuchten Einbruch handeln, aber auch schlicht um einen versehentlichen Schlag oder ähnliche, unbeabsichtigte Krafteinwirkungen. Um das Risiko für einen derartigen Fall auf ein Minimum zu reduzieren, sollte das Gehäuse aus Metall bestehen und sowohl gegen Manipulation als auch gegen Vandalismus geschützt sein.
Ideal ist es, wenn das Modell über eine zusätzliche Schutzklappe oder einen Schieber verfügt, der über dem Scanner angebracht ist.

Die Kompatibilität

Wer einen Fingerprint Türöffner nachrüsten möchte, folglich also keine Komplettlösung installiert, muss noch einen weiteren Faktor beachten. Und zwar die Kompatibilität. Sicherheit und Funktionalität sind nur dann gegeben, wenn die einzelnen Systeme miteinander verbunden werden können.
Die beste Lösung hier ist es, möglichst alle Geräte von einem Hersteller zu erwerben und miteinander zu kombinieren. Das kann allerdings schon optisch zum Problem werden, wenn mehrere Einzelgeräte neben der Tür zu finden sind.
Die äußere Verbindung unter den Geräten weiterhin die Sicherheit verringern. Meist ist es daher besser, direkt auf eine Komplettlösung zu setzen.

Fingerprint Türöffner im Alltagstest – typische Probleme

Blendende Sonne, zu trockene Haut und Regen können die Funktionsfähigkeit des Türschlosses mit Fingerabdruck einschränken. Vor allem, wenn es in der Umgebung zu hell ist, zeigen viele Modelle Probleme beim richtigen Ablesen der Fingerabdrücke.
Abhilfe schafft hier, ebenso wie gegen einen regennassen Scanner, eine kleine Überdachung. Oder die Anbringung an einer geschützten Stelle, die jederzeit schattig liegt und den Witterungen nicht allzu sehr ausgesetzt ist.
Ist die Haut an den Fingern zu trocken, kann das Öffnen durch eine Fingerprint Zutrittskontrolle mehrere Anläufe erfordern. Es hilft, die Haut leicht anzufeuchten, das erleichtert das Einlesen und Erkennen.

Einzeln nachrüsten oder Komplettlösung?

Der Türöffner ist eigentlich noch in Ordnung, die Sprechanlage funktioniert auch noch – da reicht es doch aus einen Fingerscanner nachzurüsten. Oder?
Sind die erforderlichen Anforderungen erfüllt, kann selbstverständlich ein einzelner Fingerscanner installiert und mit dem Türöffner verbunden oder einzeln als Fingerabdruck Türschloss benutzt werden. Diese Lösung bietet sich an, wenn noch keine weiteren Geräte an der Tür vorhanden sind oder eine sichere Kombination gestaltet werden kann. Ob dies der Fall ist, ist als Laie nicht immer zu beurteilen. Es ist ratsam, professionelle Hilfe und Erfahrung in Anspruch zu nehmen.
Einfacher und meist auch sicherer ist es, keinen einzelnen Fingerprint Türöffner nachzurüsten, sondern gleich ein komplettes System zu installieren. Eine Türsprechanlage mit Kamera und ein Fingerscanner zur schlüssellosen Öffnung im selben Modul sind bereits optisch die ansprechendere Lösung. Zudem müssen nicht mehrere Verbindungen und Anschlüsse hergestellt werden, was den insgesamten Aufwand deutlich verringert.
Ein letzter, nicht zu vernachlässigender Vorteil kompletter Systeme, ist die höhere Sicherheit. Weil die Verbindung zum Türöffner nicht außen erfolgt und auch nicht nachträglich hergestellt werden muss, ist sie weniger anfällig für Störungen und Einbruchsversuche.
Zumindest für Haus- und Wohnungstüren ist es also sinnvoller, auf ein System zu setzen, anstatt einen einzelnen Fingerprint Türöffner nachzurüsten. Dafür muss zwar tiefer in die Tasche gegriffen werden, die Investition lohnt sich aber.
Geht es darum, ein Garagentor mit dem praktischen Öffner auszustatten, muss es natürlich keine Anlage sein. Hier reicht es aus, einen bereits vorhandenen elektronischen Türöffner mit dem Fingerscanner zu verbinden oder aber einen entsprechenden Fingerabdruck Türöffner zu installieren.

Sygonix Fingerprint Zugangssystem

324,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Top Preis/Leistung
Sebury Fingerprint & RFID Biometrie Türschloss

149,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Premium-Set
ekey Home Set mit Fingerscanner

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Top Tipp
Burg-Wächter Elektronisches Wireless-Türschloss

392,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Fingerprint Türöffner bei Amazon ansehen!

Fingerprint Türöffner
4.11 (82.22%) 9 votes